Ehrlich, auch ich zählte zu den Skeptikern. Umso größer ist jetzt mein Glückwunsch.

Zumal der Kulturverein auch längst beweist, dass er ein Veranstaltungsmacher mit Augenmaß ist, genau abwägt, was in Plessa geht und was nicht.

Meine Bitte, liebe Leser, Firmen, Gönner: Jetzt wäre es an der Zeit, die Kulturhaus-Crew bei der Sanierung der Fenster zu unterstützen. Alle wichtigen Infos dazu finden Sie im nebenstehenden Beitrag.

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.